Gemeinde in Zeiten von Corona

Liebe Gemeinde,

Bis einschließlich 24. April (Wissensstand 20.3.2020) finden in der Ev. Kirchengemeinde Bonn-Holzlar keine Veranstaltungen statt. Alle Gruppen und Kreise entfallen
Das Gemeindebüro bleibt in dieser Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Es ist in der Regel telefonisch und per Mail erreichbar.

Die Sozialberatung im Bergmeisterstück 12 bleibt ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Ratsuchende können sich telefonisch an die Mitarbeiterinnen wenden, allerdings unter der Beueler Telefonnummer: 0228/468006.

Natürlich wurden alle unsere Veranstaltungen abgesagt.
Aber unsere Gemeinde soll trotzdem lebendig bleiben!
Wir alle sind Gemeinde und Gemeinschaft – auch und gerade in der Coronazeit!
Sie werden auf der Startseite unserer Website www.holzlar-evangelisch.de ab sofort regelmäßig Beiträge finden, die die Lebendigkeit unserer Gemeinde widerspiegeln und täglich erlebbar machen.

Hilfe (Einkäufe, Besorgungen)
Sollten Sie Hilfe (z.B. Einkäufe, Besorgungen) benötigen, da Sie das Haus sicherheitshalber nicht verlassen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Pfarrerin Angelika Hagena: 0228-9489715
E-Mail: angelika.hagena@ekir.de
Gerne können Sie uns auch Ihren Dienst als Nachbarschaftshelfer/in anbieten.

Seelsorge
In seelsorgerlichen Angelegenheiten erreichen Sie:
Pfarrer Rolf Kalhöfer unter 0228-430037
E-Mail: pfarrer@holzlar-evangelisch.de

Pfarrerin Angelika Hagena unter 0228-9489715
E-Mail: angelika.hagena@ekir.de 

Gemeinsames Gebet
Jeden Tag um 19:30 Uhr läuten auch in Christ König in Holzlar die Glocken. Sie rufen zum persönlichen Gebet und verbinden uns zugleich zu einer glaubenden und hoffenden Gemeinschaft über alle Konfessionsgrenzen hinweg.
Ein gemeinsames Mittagsgebet der Christen zum 12-Uhr-Glockengeläut in unserem Kirchenkreis kann uns miteinander in unseren Ängsten und Sorgen verbinden und uns Trost spenden. Sie finden es auf dieser Seite weiter unten oder unter https://www.ekasur.de/presse/details/mittags-gebet-im-evangelischen-kirchenkreis-an-sieg-und-rhein/
Nutzen Sie die Anregungen wie Sie Sonntags, auch ohne eine Kirche zu betreten, einen Gottesdienst feiern können. (Weitere Informationen unter Gottesdienste)
Weitere Anregungen für Gebet und Andacht finden Sie auch auf der Website der EKD: https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Miteinander in Kontakt bleiben

Haben Sie mit einen Blick auf die Nachbarschaft, tauschen Sie sich aus. Lassen Sie uns miteinander im Gebet und in Telefonaten verbunden bleiben. Gott wird mit uns auf diesem Weg gehen und uns begleiten und behüten.

Newsletter

Bleiben Sie immer aktuell informiert durch unseren Newsletter. Hier erfahren Sie regelmäßig, wie sich die aktuelle Lage auf unsere Gemeinde auswirkt. Wir werden über diesen Kanal auch als erste informieren können, wenn wieder Gottesdienste und Veranstaltungen stattfinden. 

Daher am besten jetzt gleich hier den Newsletter abonnieren: Newsletter abonnieren

Aktuelles zur Jugendarbeit

Liebe Gemeindemitglieder,

auch wir müssen die Räume für unsere Kinder- und Jugendarbeit leider auf unbestimmte Zeit geschlossen halten. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen können wir keinen verlässlichen Zeitpunkt festlegen, an dem die Gruppen wieder stattfinden und persönliche Kontakte gepflegt werden dürfen.
Wir werden Euch über unsere Social Media-Kanäle selbstverständlich informieren.
Jedoch ist es uns wichtig, weiterhin ansprechbar zu sein und Dir/Ihnen eine Unterstützung in der momentanen Zeit zu geben.

Falls Du einfach mal quatschen möchtest, kannst Du mich unter der Nummer 0228-430983 anrufen! Sollte ich nicht direkt rangehen, rufe ich Dich natürlich zurück.

Die Aufrechterhaltung des Kontaktes mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist uns wichtig. Dabei unterstützen uns die digitalen Medien:

Kennst du schon die Plattform Discord?
Dort sind wir auch aktiv! Es gibt einen eigenen Server mit dem Namen „Digitale Jugendarbeit“. Auf Discord kann man chatten, Spiele spielen oder ein bisschen quatschen. Auch gibt es ab und zu besondere Programmpunkte, wie z.B. einen Werwolfabend.
Auch Jugendliche aus anderen Gemeinden sind vertreten. Natürlich haben wir aber auch einen eigenen „Raum“.
Vielleicht hast Du ja Lust mal reinzuschnuppern. Schreib mir einfach oder ruf mich an, dann schicke ich Dir den Einladungslink.

Dazu sind wir auf Instagram aktiv!
Dort erwarten Sie/Dich regelmäßig Bastelideen, Quizformate, Rezepte und vieles mehr!
Schau doch mal vorbei!

Für Kinder haben wir ein Portfolio mit Bastelideen, Rezepten und Experimenten zusammengestellt. Wenn Du Interesse daran hast, können wir Dir dies gerne auch per Post zuschicken.
Eine E-Mail an jugend@holzlar-evangelisch.de oder ein Anruf reicht dafür aus.

Liebe Grüße,
Laura Cöhring

Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Bonn-Holzlar
Tel: 0228-430983
Mobil: 0178-3033962
E-Mail: jugend@holzlar-evangelisch.de

Gottesdienstangebot

Einladung zum Mittagsgebet

Liebe Gemeindeglieder,

an jedem Mittag um 12.00 Uhr läuten in unseren Dörfern und Städten die Kirchenglocken, so auch bei uns in Holzlar die Glocken von Christ König.

Wir laden Sie ein: Wenn Sie sie hören, nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit.Entzünden Sie, wenn Sie möchten, eine Kerze. Sprechen Sie einen Psalmvers. Beten Sie für die, die unter der aktuellen Situation besonders leiden; tragen Sie vor Gott, was Ihnen persönlich auf dem Herzen liegt. Beten Sie das Vaterunser.

Unser Vorschlag für diese stille Zeit mit Gott und verbunden mit vielen anderen, die zeitgleich beten: Sprechen Sie Psalm 23, 4: Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir. Dein Stecken und Stab trösten mich. Guter Gott, bei allen Sorgen und Nöten, die mich momentan beschäftigen, ist es gut, zu dir zu kommen im Gebet. Du kennst meine Not, meine Sorgen und meine Ängste. Vor dir kann ich aussprechen, was mich bewegt: …

Es tut gut, dass Du zugesagt hast, dass wir nicht allein sind. Dank sei Dir dafür. Ich will in diesem Augenblick aber an andere Menschen denken, an meine Lieben, hier in der Nachbarschaft, in unserer Gemeinde, im Kirchenkreis oder auch in weiter Ferne. Schenke uns Aufmerksamkeit füreinander, dass wir gemeinsam Schönes und Schweres tragen und spüren, wie wichtig die Gemeinschaft untereinander ist. Gemeinsam mit allen Menschen, die diesem Gebetsaufruf gefolgt sind, kann ich darum sprechen: 

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Und wenn Sie können und mögen, singen Sie ein Lied, das Sie kennen. Zum Beispiel:

Sonne der Gerechtigkeit (aus dem Ev. Gesangbuch)
1) Sonne der Gerechtigkeit, gehe auf zu unsrer Zeit;
brich in Deiner Kirche an, dass die Welt es sehen kann.
Erbarm Dich, Herr.
5) Gib den Boten Kraft und Mut, Glauben, Hoffnung, Liebesglut,
laß Du reiche Frucht aufgehn, wo sie unter Tränen säen.
Erbarm Dich, Herr.

Beenden Sie das Mittagsgebet mit der Bitte um den Segen: Es segne und behüte uns der allmächtige und barmherzige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen! 

In dieser Weise werden Sie an jedem Mittag mit vielen anderen Menschen in Ihrer Kirchengemeinde und in anderen Kirchengemeinden verbunden sein.

Herzliche Grüße

Pfarrer Rolf Kalhöfer

ENTFÄLLT!!! Bethelsammlung - Vom 20. bis zum 25. April

Bethelsammlung

 

Die Bethelsammlung muss leider entfallen. Im November wird es wieder eine Sammlung geben. 

Evangelisches Gemeindezentrum Bonn-Holzlar erhält den Namen „Dornbuschkirche“

Auf lebhaftes Interesse stieß bei der Gemeindeversammlung am 3. Advent 2016 der Tagesordnungspunkt „Namensgebung für die Kirche“. Eine Arbeitsgruppe hatte sich eingehend mit dem Thema beschäftigt und den Namen „Dornbuschkirche“ für das Gebäude am Dahlienweg vorgeschlagen. Der ungewöhnliche Kirchenname nimmt Bezug auf das den Kirchenraum prägende Buntglasfenster, das den brennenden Dornbusch aus dem alttestamentlichen Buch Exodus darstellt. Nach der biblischen Überlieferung spricht Gott durch den brennenden Dornbusch zu Mose. Der Dornbusch wird  zum Ort der Gotteserfahrung, mitten in der Wüste. Das von Prof. Karl Dedy für die Westseite des 1974 eingeweihten Gemeindehauses entworfene Dornbuschfenster will somit dazu beitragen, die Kirche zu einem Ort der Gotteserfahrung werden zu lassen. Der Dornbusch ist auch in anderer künstlerischer Ausführung auf dem von Uda Eulenberg geschaffenen Siegel und dem von Ula Wienke entworfenen Logo der Gemeinde dargestellt.

Weil der brennende Dornbusch von Anfang an Wahrzeichen der Gemeinde war und ist, war es nicht verwunderlich, dass bei der Holzlarer Gemeindeversammlung die große Mehrheit der mehr als 50 Teilnehmer dem Namen „Dornbuschkirche“ zustimmte. In der wenige Tage später stattfindenden Presbyteriumssitzung wurde das Votum aus der Gemeindeversammlung besiegelt: Das Evangelische Gemeindezentrum Bonn-Holzlar trägt künftig den Namen „Dornbuschkirche“.