Sommerfreizeit 2019 nach Italien!

Du hast Lust im kommenden Sommer mit uns auf Freizeit zu fahren? Du bist zwischen 13 und 15 Jahren alt? Du hast Spaß an Aktivurlaub, buntem Programm und bist auch bereit selber mit anzupacken?

Super! Vom 13.08. -26.08.2019 geht es Richtung Abenteuer und Action, nach Italien! Am 13.08. startet der Reisebus Richtung Toskana nach Talmone. Dort haben wir ein gemütliches Camp auf dem Campingplatz „Talmone Camping Village“. Es liegt nur wenige Minuten vom Strand entfernt. Unser Programm besteht aus sportlichen, entspannenden und kreativen Angeboten. Außerdem steht ein Tagesausflug nach Rom auf dem Programm. Natürlich lassen wir zwischendurch auch mal die Seele baumeln.

Dieses Jahr übernehmen wir (Laura Cöhring und Klara Franke) die Leitung der Sommerfreizeit gemeinsam. Viele von Euch kennen uns vermutlich schon von vergangen Fahrten, auf denen wir als Teamer dabei waren. Wir freuen uns schon auf zwei actionreiche, gemütliche und sonnige Wochen mit Euch!

Die Anmeldungen liegen ab dem 16.01. im Jugendbereich und im Gemeindebüro aus, der offizielle Anmeldestart ist am 16.01.2019, ab 16h im Gemeindebüro.

Wann: 13.08.-26.08.2019

Wer: Alle zwischen 13 und 15 Jahren

Teilnehmerbeitrag: 480€ (Für Nicht-Bonner: 530€)

KulturTeilZeit-neues Projekt in der Dornbuschkirche

Freitag 15. Februar 2019
Ankommen: ab 18.30 Uhr
19. 30 Uhr „Junge Menschen in der Kirche?
...lohnt das Engagement?“
Sunday Morning


Freitag 8. März 2019
Ankommen: ab 18.30 Uhr
19.30 Uhr „Sind wir noch zu retten?“
Rosi Gollmann und Franz Alt
BonnVoice

Eintritt | 10,00 €/ ermäßigt 5,00 €
Tickets: Vorverkauf im Gemeindebüro der Dornbuschkirche, Heideweg 27 in 53229 Bonn-Holzlar und an der Abendkasse

Ausführliche Informationen im Flyer

Ergänzung zum Termin am 8. März:

Mit auf dem Podium sitzt: Pia Klemp (35, gebürtige Bonnerin) ist Kapitänin und seit Sommer 2017 in der zivilen Seenotrettung tätig. Auf den Schiffen IUVENTA und SEA-WATCH 3 fuhr sie mehrere Einsätze, um Menschen auf ihrer Flucht übers Mittelmeer aus Seenot zu retten. Seit Juni 2018 weiß Pia, dass die italienische Staatsanwaltschaft gegen sie und neun weitere Crewmitglieder wegen 'Beihilfe zur illegalen Einwanderung' ermittelt. Wegen drohender U-Haft kann Pia bis auf weiteres keine weiteren Einsätze fahren und bereitet sich indessen auf einen 3-5 jährigen Schauprozess vor.

Pia Klemp

Ökumenische Fastenwoche 2019

Donnerstag,  21. bis Mittwoch, 27.März 2019         

Herzliche Einladung zur 29. Ökumenischen Fastenwoche 2019  unserer Katholischen Pfarreiengemeinschaft "Am Ennert" und der Evangelischen Kirchengemeinde Bonn-Holzlar.
Vom 21. bis 27. März 2019 wollen wir gemeinsam fasten. Jeden Abend treffen wir uns zu Entspannung, Austausch und Motivation im Gemeinderaum der Evangelischen Dornbuschkirche, Heideweg 27, 53229 Bonn-Holzlar.
Am Donnerstag, 14. März 2019 gibt Herr Dr. med. Jörg  Pieper um 20.00 Uhr eine medizinische Einführung. Diese Veranstaltung findet ebenfalls  im Gemeinderaum der Evangelischen Dornbuschkirche statt.  Herzlich willkommen sind auch alle, die das Fasten zum ersten Mal erleben wollen.

Weitere Informationen finden Sie immer rechtzeitig unter: www.kathkirche-am-ennert.de oder www.holzlar-evanglisch.de

Der Vorbereitungskreis
Ingrid Au, Evangelische Kirchengemeinde Bonn-Holzlar, Tel.: 0228/42976499
Lilo Patt-Krahe, Katholische Gemeinde Sankt Adelheid, T: 0228/430533, Lilo.PK@t-online.de
Friedl Weber
Luzia Wörle

Die sieben Wegekreuze - auf Erkundungstour durch Holzlar

am Sonntag, den 24.3.2019 um 16.00 Uhr, Treffpunkt am Weltkugelkreuz am Ortseingang (Ecke Müldorfer Str./Finkenweg)

 

Im Rahmen der Passionszeit lädt die Evangelische Kirchengemeinde Holzlar gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde Christ König und dem Bürgerverein Holzlar ein, die 7 Wegekreuze in Holzlar einmal in Ruhe zu betrachten. Der Bürgerverein wird uns einige Informationen zur Entstehungsgeschichte und zur Darstellung des jeweiligen Kreuzes geben. Daran schließt sich ein kurzer liturgischer Teil mit einem biblischen Gedanken, einem Lied oder Gebet an.

Nach dem gemeinsamen Weg durch den Ort mit den 7 Stationen kehren wir dann gegen 17.30 Uhr ins Pfarrheim Christ König zu einem Imbiss ein. So ist dann noch Gelegenheit, auf dem Weg begonnene Gespräche fortzusetzen und den Nachmittag bei warmen Getränken und Gebäck gemütlich ausklingen zu lassen.

Für die Kinder gibt es an jeder Station eine Kleinigkeit zum Sammeln.

So feiern wir den traditionellen ökumenischen Gottesdienst zur Passionszeit dieses Jahr einmal in neuer Form und freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.

 

Angelika Hagena

Schwarzes Brett der Kirchengemeinde Holzlar – auch online verfügbar

Zum Schwarzen Brett der Gemeinde im Foyer unserer Kirche gibt es auch eine online-Version.

Sie ist ab sofort verfügbar unter dem folgenden Link:

Schwarzes Brett Online

  `Für- und miteinander Gemeinde sein` lautet das Motto des Schwarzen Bretts.

Welche Gabe möchten und können Sie vielleicht in unsere Gemeinde einbringen?

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Seniorenbesuche, Einkaufshilfe, Begleitung zum Arzt, Unterstützung bei Krankenhausaufenthalten, Babysitten, Nachhilfe, Hilfe in Haushalt und Garten, Wahlgroßeltern, Unterstützung bei Ämtergängen, Hilfe beim Deutsch lernen, gemeinsam kochen, Fahrtdienste, gemeinsamer Besuch kultureller Veranstaltungen, Spieleabende, `Wer weiß,...?`

Sowohl ehrenamtliche als auch Angebote und Nachfragen gegen Entgelt sind willkommen, gewerbliche sind ausgeschlossen.

Wer Bedarf hätte oder Unterstützung anbieten könnte, dies aber nicht veröffentlichen möchte, teile mir dies mit. Dann vermittle ich diese Kontakte persönlich.

Für Rückfragen: Angelika Hagena: 0228/9489715, e-mail: angelika.hagena@ekir.de

Evangelisches Gemeindezentrum Bonn-Holzlar erhält den Namen „Dornbuschkirche“

Auf lebhaftes Interesse stieß bei der Gemeindeversammlung am 3. Advent der Tagesordnungspunkt „Namensgebung für die Kirche“. Eine Arbeitsgruppe hatte sich eingehend mit dem Thema beschäftigt und den Namen „Dornbuschkirche“ für das Gebäude am Dahlienweg vorgeschlagen. Der ungewöhnliche Kirchenname nimmt Bezug auf das den Kirchenraum prägende Buntglasfenster, das den brennenden Dornbusch aus dem alttestamentlichen Buch Exodus darstellt. Nach der biblischen Überlieferung spricht Gott durch den brennenden Dornbusch zu Mose. Der Dornbusch wird  zum Ort der Gotteserfahrung, mitten in der Wüste. Das von Prof. Karl Dedy für die Westseite des 1974 eingeweihten Gemeindehauses entworfene Dornbuschfenster will somit dazu beitragen, die Kirche zu einem Ort der Gotteserfahrung werden zu lassen. Der Dornbusch ist auch in anderer künstlerischer Ausführung auf dem von Uda Eulenberg geschaffenen Siegel und dem von Ula Wienke entworfenen Logo der Gemeinde dargestellt.

Weil der brennende Dornbusch von Anfang an Wahrzeichen der Gemeinde war und ist, war es nicht verwunderlich, dass bei der Holzlarer Gemeindeversammlung die große Mehrheit der mehr als 50 Teilnehmer dem Namen „Dornbuschkirche“ zustimmte. In der wenige Tage später stattfindenden Presbyteriumssitzung wurde das Votum aus der Gemeindeversammlung besiegelt: Das Evangelische Gemeindezentrum Bonn-Holzlar trägt künftig den Namen „Dornbuschkirche“.