Unsere Kinderchöre im Portrait

Tono und Astrid Unsere Chorleiter bei der Arbeit

Im Jahr 2000 gründeten Karin Freist-Wissing und Tono Wissing die Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Kirche Bonn-Holzlar. Die Chorgruppen entwickelten sich stetig weiter. Heute proben jede Woche etwa 100 Kinder zwischen 5 und 20 Jahren in vier Chören.

Aufgrund wachsender Chorgruppen kam 2007 die  Musiklehrerin Astrid Klocke mit ins Team, die die Sternschnuppen, Lalelu und Sunrise leitet. 

 

 

Probenzeiten immer donnerstags:

  • Sternschnuppen 15:15 – 16h
  • Lalelu 16 – 17h
  • Sunrise 17 – 18:30
  • Sunday Morning 18 – 19:30

Auf dem jährlichen Programm stehen immer wieder aufwändige Musiktheater (s. Galerie). Gerne kooperieren wir auch mit außerkirchlichen Organisationen wie den Oberkasseler Kinder- und Jugendchören, den Bürgern für Beethoven oder sonstigen Organisationen. Für das von Astrid Klocke geschriebene Musiktheaterstück über das Leben Ludwig van Beethovens wurden wir 2009 mit dem Förderpreis Beethoven bonnensis ausgezeichnet. 

Ein anderes Highlight war „Briefe an Gott“ – eine Kooperation unserer Chöre mit Kindern und Jugendlichen in Malawi und Palästina, die uns gezeigt hat, wie ähnlich und nahe wir uns doch sind – lässt man die Kinder sprechen. Herkunft und Religion sind da nicht wichtig. Der Mensch steht im Vordergrund.

Das Herzstück unserer Arbeit sind die Gottesdienste, die die Chorgruppen etwa 3 - 4 mal im Jahr mitgestalten.

Alle Chöre singen auswendig. Wer solche tollen Sachen erleben will, muss natürlich auch regelmäßig proben. Dazu treffen sich die Kinder und Jugendlichen zu den oben angegebenen Zeiten im Holzlarer Gemeindehaus, wo sie in vier Gruppen jeweils zunächst stimmbildnerisch vorbereitet werden und dann an die musikalische Erarbeitung des jeweiligen Programms gehen. Nicht allein das Alter, sondern auch menschliche und musikalische Reife entscheiden über den Zeitpunkt des Übertritts zur nächstgrößeren Chorgruppe. 
Besonderes Bonbon für die "Großen" (Sunrise und Sunday Morning): Einmal im Jahr geht es auf Chorfreizeit. Dann wird ein Wochenende lang konzentriert gesungen, gefeilt und geprobt. 

Das Highlight ist da stets der Bunte Abend, den die Jugendlichen selbst gestalten.

Sternschnuppen 


Die Gruppe der 5-7jährigen, genannt die "Sternschnuppen", wird von Astrid Klocke noch sehr spielerisch, doch mit dem nötigen fachlichen Hintergrund an das Kinderchorleben herangeführt. Wir lernen unsere Texte mit viel Bewegung und wir haben auch noch nicht so einen vollen Terminkalender wie die großen Chöre. Viel Spaß machen uns auch die vielen Rhythmikspiele oder das „Stopptanzen“. 
Beim letzten großen Projekt haben wir als Piraten und Gespenster „Tumult im Kinderzimmer“ gemacht. Dieses Jahr haben wir großen Spaß am „Flohzirkus“, einem Stück, das unsere Chorleitung nach dem Kinderbuch „Prinzessin Knöpfchen“ geschrieben hat. Die Lieder über den „Räuberhauptmann Kehlenschlitz“ und dem „Monster, das Schluckauf hat“, sind sehr lustig und wir lernen sie schnell.



Lalelu 
( 8 – 10 Jahre)

Bei uns geht es schon etwas professioneller und ruhiger zu. Wir haben Spaß daran, unsere Stimmen und unsere schauspielerischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und übernehmen gerne Rollen und Solos in den Musiktheaterstücken - was natürlich auch heißt, dass wir schon mehr und längere Proben haben als die Sternschnuppen. Die meisten von uns sind schon dabei, seitdem sie 5 Jahre alt waren, und so gehören wir hier in der Kirche schon zu den "alten Hasen"... 
Im letzten Jahr haben wir im Musiktheater „Tumult im Kinderzimmer “die Rolle unserer Lieblingskinderbuchfigur übernommen. Unsere Chorleitung hat das selbstgeschriebene Stück so umgeschrieben, dass jeder den Part hatte, der zu ihm passte. Dabei haben wir auch schon schwierigere schauspielerische und musikalische Parts gemeistert. Dieses Jahr freuen wir uns auf die Schauspielparts von „Flohzirkus“. Hier werden äußerst freche und unerschrockene Prinzessinnen gemeinsam mit Gespenstern, einem Drachen, einem Werwolf, einer guten Fee, einer Hexe und diskutierenden Räubern die Bühne rocken und dabei einen einsamen Riesen erlösen.



Sunrise (10 – 13 Jahre)

Sunrise ist der junge Jugendchor der ev. Kirchengemeinde Bonn – Holzlar. Viele uns singen schon seit 7 Jahren zusammen. Großen Spaß haben wir immer an der Erarbeitung verschiedener Musiktheater, so zuletzt “Ronja Räubertochter” und “Mönsch Martin”. Erste Wettbewerbserfahrungen konnten wir im letzten Jahr beim Landeschorwettbewerb sammeln, den wir mit gutem Erfolg abgeschlossen haben. Mit viel Energie und hohem Engagement, Begeisterung, Motivation und Flexibilität bereichern die jungen SängerInnen oft jede quirlige Probe und sind so selbst der „Motor“ für alle Projekte. Im April 2018 wurden wir dafür mit der Goldmedaille im Wettbwerb “Jugend singt” belohnt.

Sunday Morning


 Für Jugendliche von 14 bis 20 Jahren gibt es die Möglichkeit, im Jugendchor "Sunday Morning" zu singen, der unter der Leitung von Tono Wissing ebenfalls donnerstags von 18: 00 Uhr bis 19:30 Uhr probt. Da hört man Jazziges, Popsongs mit Soloeinlagen oder auch Lieder in fremden Spachen, vor allem aber Musiktheater, wobei die Rollen oft individuell auf die Akteure zugeschnitten werden.

Chor Sunrise

Zurück